Mögliche Hilfestellungen

 

Wir möchten Ihnen mit dieser Übersicht einen kurzen Einblick in die vielfältigen Aufgaben der Ambulanten Psychiatrischen Pflege geben. Die Tätigkeiten / Tätigkeitsbereiche der APP setzen sich aus folgenden Merkmalen zusammen:

 

  • Erstgespräch / Hilfebedarfsplanung (Assessment)
  • Beziehungsgestaltung
  •  Feststellen, Beobachten, Dokumentieren des Hilfebedarfs und dessen Entwicklung (Pflegeprozess)
  •  Wahrnehmen und Beobachten von Krankheitszustand und Krankheitsentwicklung
  •  Anregung / Abstimmung therapeutischer, pflegerischer und ergänzender Maßnahmen
  •  Zusammenarbeit mit dem verordnenden Arzt
  •  Hilfe bei der Medikamenteneinnahme
  •  Vorsorge bei Eigengefährdung oder Fremdgefährdung
  •  Krisenintervention
  •  Aktivierung zu elementaren Verrichtungen, Training von Alltagsfertigkeiten
  •  Psychiatrische Entlastung im Alltag
  •  Kognitives und psychisches Training
  •  Hilfe beim Umgang mit beeinträchtigenden Gefühlen, Wahrnehmungen und Verhaltensweisen
  •  Hilfe bei der Tagesstrukturierung / Wochenstrukturierung
  •  Zusammenarbeit mit Familienangehörigen / Partnern
  •  Kontaktaufnahme und Kooperation mit anderen Diensten, Fachpersonal und Institutionen

 

Der Tätigkeitskatalog "Ambulante Psychiatrische Pflege" ist von der "BAPP - Bundesinitiative Ambulante Psychiatrische Pflege e.V." entwickelt worden. Die Urheberrechte liegen bei der BAPP.

Weitere Informationen zur Arbeit der Bundesinitiative Ambulante Psychiatrische Pflege e.V. erhalten sie unter www.bapp.info